Über den Dächern

Wir sehen den Sathorn Unique Tower schon von weitem. Unweit des Chao Phraya Rivers im Herzen von Bangkok erstreckt er sich 49 Stockwerke in die Höhe. Auf den ersten Blick eines von vielen Hochhäusern in der Gegend. Ein Betonklotz, verziert mit einem überdimensionalen Coca-Cola Plakat. Die unteren Stockwerke der Fassade sind noch weiß gestrichen. Je weiter der Blick nach oben schweift, desto mehr wird deutlich, dass sich für den oberen Teil des Gebäudes nicht mehr ganz so viel Mühe gegeben wurde. Die dunkelgrauen, terrassenartig angeordneten Balkone verlieren sich irgendwann in einem Gerüst aus trostlosen Betonpfeilern.

Read More

Advertisements

Happy New Year 2558

Wir sind bereit für die Schlacht. Mit großen Wasserpistolen und Teddybärrucksäcken aus Plastik machen wir uns auf den Weg zur großen Wasserparty in der Bangkoker Innenstadt.
Jedes Jahr wird hier vom 13. bis zum 15. April das thailändische Neujahrsfest „Songkran“ gefeiert. In der ursprünglichen Tradition werden dabei die Hände mit Wasser übergossen um diese für das neue Jahr zu reinigen. Mittlerweile hat sich das Ganze jedoch zu einer riesigen Wasserschlacht entwickelt.

Read More

@home

@home. Zu Hause. So heißt das Apartment-Hotel in dem ich und die anderen 8 Wiesbadener für die nächsten Monate untergebracht sind. Bzw. waren. Denn um ehrlich zu sein hänge ich meilenweit mit den Blogeinträgen hinterher und das Ende unserer Zeit hier wirft bereits so langsam seine Schatten voraus. Aber egal. Vielleicht ist es ein ganz gutes Zeichen, dass ich genug andere Dinge zu tun hatte, die mich vom Schreiben abgehalten haben. Tun wir also einfach so als hätten wir immer noch Anfang April und nicht Ende Mai. Als wäre Bangkok immer noch die große Unbekannte:

Read More

Laos – Elefanten zum Frühstück

Katniss Everdeen läuft über den schneebedeckten Waldboden auf der Suche nach tierischer Beute. Ich beiße in mein Baguette und folge ihr eine Weile. Ab und zu blicke ich von meinem Buch auf und schenke meine Aufmerksamkeit der Flusslandschaft, die mich grade umgibt. Wir haben Luang Prabang am Morgen verlassen und sind zu einer zweitägigen Bootsfahrt auf dem Mekong aufgebrochen. Am nächsten Abend sollen wir die thailändische Grenze erreichen, die das Ende unserer kleinen Reise markiert. Read More

Laos – Die Stadt der Mönche

Rote, grüne, gelbe und blaue Lichter blinken uns entgegen, als wir am Abend den Busbahnhof in Vang Vieng betreten. Das flackernde Etwas, das uns da freudig auf dem Parkplatz empfängt ist unser Schlafbus, der uns über Nacht nach Luang Prabang bringen soll. Bunte Lichtschläuche sind durch den ganzen Wagen gespannt und erzeugen das Ambiente eines Kindergeburtstags. Meine Hoffnung, während der Fahrt tatsächlich etwas zu schlafen ist augenblicklich dahin. Mist.
Read More

Laos – Tubes & Caves

Adios Funky Monkey Hostel! Es geht weiter nach Vang Vieng.
Die kleine Stadt ca. 160 km nördlich von Vientiane ist ein legendärer Partyort. Australier, Europäer und Amerikaner pilgerten in den letzten Jahren dorthin um während ihrer Asienreise mal so richtig die Sau raus zu lassen. Alkohol, Opium, Pilze, Gras, Lachgas, Ecstasy… alles leicht zu bekommen. Soll gut gewesen sein. So gut, dass die laotische Regierung nach ca. 20 Todesfällen pro Jahr dann wohl doch mal einschreiten musste und dem wilden Treiben 2012 einen kleinen Riegel vorgeschoben hat.

Read More

Laos – Surviving the peace

In einem kleinen Dorf am Rande der Provinzhauptstadt Phonsavan steht ein Zaun aus Metall. Kleine Holzhäuser recken dahinter ihre strohbedeckten Dächer empor. Zwischen den Streben hat sich die Natur bereits einen kleinen Teil des Platzes zurück erobert; die kleinen grünen Sträucher strecken ihre Äste am rostigen Metall vorbei, als würden sie nach Luft schnappen wollen, eingezwängt zwischen all den Fremdkörpern. Etwas stört in diesem Bild. Etwas, das diesen ruhigen Ort so gar nicht friedlich wirken lässt. Read More

Laos – Start in Vientiane

Ich weiß jetzt gar nicht mehr wie wir eigentlich auf die Idee gekommen sind nach Laos zu fahren. Vielleicht, weil es zufällig neben Thailand liegt. Vielleicht, weil die Bilder bei Google irgendwie schön aussahen. Vielleicht,weil ich niemanden kenne der schon mal dort gewesen ist.
Ja, ich denke letzteres könnte ein wesentlicher Punkt in dieser Überlegung gewesen sein. Bevor ich die erste Seite meines Reiseführers aufschlug, wusste ich absolut nichts über dieses kleine Land. Über das man mit dem Finger streicht um den schnellsten Weg zwischen Thailand und Vietnam abzuchecken. Da Dana noch sehr viel akuter unter Reisefieber leidet als ich, ist also Laos unser Ziel.

Read More

Hallo Bangkok

Jetzt also Bangkok. Hallo, du große unbekannte Stadt, hier bin ich. Ich hoffe wir verstehen uns und werden eine gute Zeit zusammen haben. Let the wanderlust begin:

Mit einem 60-Liter-Rucksack auf dem Rücken, dem Liebsten an der Hand und meinem Lonely-Planet-Reiseführer im Gepäck verlasse ich den Suvarnabhumi International Airport und trete hinaus in die Mittagssonne. Es ist warm und stickig, die schwarze Jogginghose, die im Flugzeug noch ganz bequem war, fängt an an den Beinen zu kleben, während wir orientierungslos über den Taxistand irren.

Read More